Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Paris abseits der Pfade (Bd. II)


Statistiken
  • 2470 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Luitgard Gebhardt

Paris abseits der Pfade (Bd. II) Dies ist bereits der zweite Band des Autors über Paris. Der erste Teil des etwas anderen Stadtführers hat den Pariser Osten zum Mittelpunkt, während sich dieser nun den besseren Vierteln zuwendet, von Saint Germain des Près über Montmartre bis zum Bois de Boulogne. Inhalt: Es sind nicht die bekannten Sehenswürdigkeiten, die man präsentiert bekommt, sondern eine Anleitung zum Spazierengehen in dieser herrlichen Stadt und weniger bekannte, aber nichts desto trotz hübsche und sehenswerte Teile von Paris zu erobern. Jedem Kapitel voran gestellt ist eine kleine Karte. Die vorhandenen Fotos sind schwarz-weiß und relativ klein. Immer wieder ergänzen Rezepte für Köstlichkeiten den Text. Meine Meinung: Die Fotos könnten meines Erachtens größer sein. Die Kartenausschnitte sind für mich zu klein und unleserlich. Die beigefügten Rezepte sind eine nette Beigabe. Das Taschenbuch stellt einen handlichen Reiseführer dar, der meiner Meinung nach vor oder nach den Spaziergängen gelesen werden sollte. Für eine Orientierung währenddessen man geht, ist er zu umständlich und die Stadtpläne zu klein. Trotz allem bekommt man Lust, diese herrliche Stadt für sich neu zu entdecken, denn der Autor schreibt lebendig und anschaulich. Fazit: Der Stadtführer ist geeignet, um die beeindruckende Metropole abseits der typischen Touristenwege zu erkunden. Einen konventionellen Reiseführer ergänzt er sicher sehr gut. Allerdings kann er diesen nicht ersetzen.

Dies ist bereits der zweite Band des Autors über Paris. Der erste Teil des etwas anderen Stadtführers hat den Pariser Osten zum Mittelpunkt, während sich dieser nun den besseren Vierteln zuwendet, von Saint Germain des Près über Montmartre bis zum Bois de Boulogne.

Inhalt:

Es sind nicht die bekannten Sehenswürdigkeiten, die man präsentiert bekommt, sondern eine Anleitung zum Spazierengehen in dieser herrlichen Stadt und weniger bekannte, aber nichts desto trotz hübsche und sehenswerte Teile von Paris zu erobern.

Jedem Kapitel voran gestellt ist eine kleine Karte. Die vorhandenen Fotos sind schwarz-weiß und relativ klein. Immer wieder ergänzen Rezepte für Köstlichkeiten den Text.

Meine Meinung:

Die Fotos könnten meines Erachtens größer sein. Die Kartenausschnitte sind für mich zu klein und unleserlich. Die beigefügten Rezepte sind eine nette Beigabe.

Das Taschenbuch stellt einen handlichen Reiseführer dar, der meiner Meinung nach vor oder nach den Spaziergängen gelesen werden sollte. Für eine Orientierung währenddessen man geht, ist er zu umständlich und die Stadtpläne zu klein. Trotz allem bekommt man Lust, diese herrliche Stadt für sich neu zu entdecken, denn der Autor schreibt lebendig und anschaulich.

Fazit:

Der Stadtführer ist geeignet, um die beeindruckende Metropole abseits der typischen Touristenwege zu erkunden. Einen konventionellen Reiseführer ergänzt er sicher sehr gut. Allerdings kann er diesen nicht ersetzen.

geschrieben am 14.07.2018 | 210 Wörter | 1236 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen