Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Kooperative Abenteuerspiele 2


Statistiken
  • 4196 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Lena Gebhardt

Kooperative Abenteuerspiele 2 Die Bücher „Kooperative Abenteuerspiele 1 & 2“ von Rüdiger Gilsdorf und Günter Kistner werden vom Friedrich/Klett Kallmeyer Verlag vertrieben. Der erste Band erschien 2010 bereits in seiner 20. Auflage, der zweite Band in seines 8. Auflage. Sie enthalten sowohl einen theoretischen Teil zur Leitung und Gestaltung von Spielen als auch einen überwiegenden Teil verschiedener Praxisideen für Spiele. Beide Bände haben einen ähnlichen Aufbau. Zuerst wird in einem Theorieteil dargelegt was kooperative Abenteuerspiele sind, wie diese verwendet werden können und was die Aufgaben des Spielleiters sind. Dieser theoretische Teil wird im 2. Band vertieft, ausdifferenziert und erweitert. Der Leser erhält mehr Informationen zu den Phasen eines Spieles, zur Gestaltung des Lernsettings, zur Planbarkeit und zur Sicherheit. Anschließend folgen Praxisvorschläge, die in 8 Kategorien von Spielen unterteilt werden: Kennenlernen, Warming up, Wahrnehmung, Vertrauen, Kooperation, Abenteuer, Abenteueraktion, Reflexion. Am Schluss folgen noch Hinweise zu weiterführenden Literatur. Der Aufbau der Spielideen gleicht sich in beiden Bänden und in den einzelnen Kategorien. An der oberen Ecke der Seite wird die Kategorie genannt, darunter mittig der Namen des Spieles. Unter dem Namen wird der Ort an dem das Spiel durchgeführt werden kann, beispielsweise „in einem größeren Raum oder im Freien“, die benötigte Dauer, die Eignung bezüglich der Gruppengröße und das benötigte Material genannt. Neben dem Namen lässt sich bei Spielen, bei denen der Spielleiter besonders auf die Sicherheit der Teilnehmer achten muss, eine kleine „Achtung“-Grafik finden. Nach diesen knappen Angaben stehen gut verständlich, eine Beschreibung des Spieles, ein Kommentar und manchmal eine Variation des Spiels. Zur besseren Verständlichkeit wird der Spielaufbau mit Hilfe einer Strichmännchen-Zeichnung veranschaulicht. Die Spiele werden so leicht verständlich gemacht. Trotz des gut strukturierten und interessanten Inhalts, wirkt das Buch äußerlich leider wenig ansprechend, da die wenigen Bilder veraltet wirken und die Illustrationen, in Form von Strichmännchen, sehr einfach und grob sind. Das Buch ist in schwarz-weiß gehalten, obwohl viele Gestaltungselemente wohl für ein farbiges Layout ausgelegt waren. Insgesamt betrachtet sind die vorgestellten Spiele gut strukturiert und dadurch leicht verständlich und gut anwendbar. Sie eignen sich sowohl für Kinder als auch für Jugendliche und junge Erwachsene. Die Bände bieten eine große Ideenvielfalt und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der kooperativen Abenteuerspiele.

Die Bücher „Kooperative Abenteuerspiele 1 & 2“ von Rüdiger Gilsdorf und Günter Kistner werden vom Friedrich/Klett Kallmeyer Verlag vertrieben. Der erste Band erschien 2010 bereits in seiner 20. Auflage, der zweite Band in seines 8. Auflage. Sie enthalten sowohl einen theoretischen Teil zur Leitung und Gestaltung von Spielen als auch einen überwiegenden Teil verschiedener Praxisideen für Spiele.

weitere Rezensionen von Lena Gebhardt


Beide Bände haben einen ähnlichen Aufbau. Zuerst wird in einem Theorieteil dargelegt was kooperative Abenteuerspiele sind, wie diese verwendet werden können und was die Aufgaben des Spielleiters sind. Dieser theoretische Teil wird im 2. Band vertieft, ausdifferenziert und erweitert. Der Leser erhält mehr Informationen zu den Phasen eines Spieles, zur Gestaltung des Lernsettings, zur Planbarkeit und zur Sicherheit. Anschließend folgen Praxisvorschläge, die in 8 Kategorien von Spielen unterteilt werden: Kennenlernen, Warming up, Wahrnehmung, Vertrauen, Kooperation, Abenteuer, Abenteueraktion, Reflexion. Am Schluss folgen noch Hinweise zu weiterführenden Literatur.

Der Aufbau der Spielideen gleicht sich in beiden Bänden und in den einzelnen Kategorien. An der oberen Ecke der Seite wird die Kategorie genannt, darunter mittig der Namen des Spieles. Unter dem Namen wird der Ort an dem das Spiel durchgeführt werden kann, beispielsweise „in einem größeren Raum oder im Freien“, die benötigte Dauer, die Eignung bezüglich der Gruppengröße und das benötigte Material genannt. Neben dem Namen lässt sich bei Spielen, bei denen der Spielleiter besonders auf die Sicherheit der Teilnehmer achten muss, eine kleine „Achtung“-Grafik finden.

Nach diesen knappen Angaben stehen gut verständlich, eine Beschreibung des Spieles, ein Kommentar und manchmal eine Variation des Spiels. Zur besseren Verständlichkeit wird der Spielaufbau mit Hilfe einer Strichmännchen-Zeichnung veranschaulicht. Die Spiele werden so leicht verständlich gemacht.

Trotz des gut strukturierten und interessanten Inhalts, wirkt das Buch äußerlich leider wenig ansprechend, da die wenigen Bilder veraltet wirken und die Illustrationen, in Form von Strichmännchen, sehr einfach und grob sind. Das Buch ist in schwarz-weiß gehalten, obwohl viele Gestaltungselemente wohl für ein farbiges Layout ausgelegt waren.

Insgesamt betrachtet sind die vorgestellten Spiele gut strukturiert und dadurch leicht verständlich und gut anwendbar. Sie eignen sich sowohl für Kinder als auch für Jugendliche und junge Erwachsene. Die Bände bieten eine große Ideenvielfalt und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der kooperativen Abenteuerspiele.

geschrieben am 01.08.2016 | 356 Wörter | 2248 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen